Unsere Nieren, die Klärwerke des Körpers

nieren-aufbau-funktion-erkrankungen

Aufbau und Funktion der Nieren

Die Nieren befinden sich rechts und links neben der Wirbelsäule etwa in Höhe der unteren Rippen. Normalerweise hat ein Mensch zwei Nieren; diese haben eine bohnenartige Form, sind 12 bis 15 Zentimeter lang und wiegen jeweils 135 bis 150 Gramm.

Die Nierenfunktion ist sehr vielfältig. Sie sind in unserem Körper als Ausscheidungsorgan und Hormonproduzenten tätig, mit einem Durchfluss von etwa 1.800 Liter Blut pro Tag.

Kleine Organe mit ganz großer Wirkung

Nicht ohne Grund werden die Nieren „die Klärwerke des Körpers“ genannt. Sie entfernen giftige Substanzen aus dem Körper, indem sie Urin produzieren, mit dem diese dann ausgeschieden werden. Das geschieht mithilfe von über 1 Million kleinster Röhrchen (Nephronen), die Schadstoffe filtern und über den Harnleiter in die Blase transportieren. So werden z.B. Harnstoff (entsteht beim Abbau von Eiweiß) aber auch Medikamente, Drogen und andere Giftstoffe entsorgt.

Auch in der Regulierung des Wasser- und Elektrolythaushaltes sowie des Säure-Basen-Gleichgewichts spielen die kleinen, paarweise angeordneten Organe eine große Rolle. Sie sorgen dafür, dass der Körper überschüssige Flüssigkeit oder Elektrolyte ausscheidet oder zurückhält.

Außerdem sind die Nieren für die Herstellung der lebenswichtigen Hormone zuständig: Sie produzieren beispielsweise Erythropoetin, das für die Bildung der roten Blutkörperchen essentiell ist. Hinzu kommt Calcitriol, eine aktive Form von Vitamin D, das die Kalziummenge im Körper reguliert. Auch das blutdruckregulierende Eiweiß Renin entsteht in der Niere.

Nieren: Erkrankungen und Störungen

Die Erkrankungen der Niere werden unter dem medizinischen Fachausdruck „Nephropathie“ zusammengefasst. Mögliche Ursachen für Nierenerkrankungen sind: Diabetes mellitus, Bluthochdruck, Immunerkrankungen, angeborene Erkrankungen, Medikamente, Drogen und andere.

Eine Störung der Nierenfunktion kann auf Dauer zu anderen Krankheiten wie z.B. Wasseransammlungen im Gewebe, Herzschwäche, Herzrhythmusstörungen, Herzinfarkt und Schlaganfall führen. Außerdem sind Störungen des Nervensystems und Knochenstoffwechsels sowie Blutarmut oder Probleme mit dem Blutdruck möglich.

Im Rahmen des Vorsorgeprogramms Total Body Scan® werden die Nieren gründlich überprüft. So kann genau ermittelt werden, ob Veränderungen oder Hinweise auf mögliche Nierenerkrankungen vorliegen.

Scroll to Top