Häufig gestellte Fragen/FAQ

Haben Sie Fragen zu unseren Untersuchungen, der Vorbereitung, den Untersuchungsergebnissen oder der Qualität und Sicherheit? Überprüfen Sie hier unsere häufig gestellten Fragen, um herauszufinden, ob bereits eine Antwort zur Ihrer Frage dabei ist.

Der Total Body Scan® besteht aus 3 radiologischen Teiluntersuchungen: MRT, Ultraschall und optional auch einer CT-Untersuchung. Bei der MRT- und Ultraschall-Untersuchung haben Sie keine Nebenwirkungen zu bedenken. Man nutzt hier als Technik Magnetfelder und Radiowellen. Die CT-Untersuchung arbeitet mit Röntgenstrahlung. Hier wird das sogenannte Low Dose-Verfahren angewendet, damit die Strahlendosis gering ausfällt.

Die Untersuchungsdauer bewegt sich zwischen 1,5 und 5 Stunden und hängt von der Auswahl des Total Body Scan®-Pakets an.

Bitte teilen Sie uns dies bei der Terminvereinbarung mit. Wir sind bemüht, eine gute Lösung für Sie zu finden.

Die bildgebende Diagnostik ist für die Untersuchung des Magen-Darm-Traktes nicht geeignet. Eine Kolo- oder Gastroskopie ist hierfür besser geeignet, da sie aussagekräftigere Ergebnisse liefert.

Das 3 Tesla Gerät erzeugt genauere Bilder von Organen und weichem Gewebe als andere Arten von MRT. Somit ist eine höhere Diagnosesicherheit möglich. Die halbierte Untersuchungszeit trägt zusätzlich zum Wohlgefühl der Patient*innen bei, ein Scan dauert ca. 30 Minuten. Die weite Öffnung der neuartigen Tesla-3 MRT-Geräte bietet deutlich mehr Komfort. So wird eine Untersuchung auch für Patient*innen mit Platzangst nicht als einengend empfunden. Dies geschieht durch die variabel einstellbare Beleuchtung, Musik und Videoprojektion. Durch diese intelligente Lösung ist der Blick auf die Röhre nicht mehr vorhanden.

Wenn Sie Implantate und/ oder Metallkronen im Mund haben, ist dies kein Problem für die Untersuchung. Sie dürfen den MRT-Scanner jedoch erst 6 Wochen nach dem Einsetzen der Implantate und/ oder Kronen verwenden.

Nein, MRT-Untersuchungen können bei Prescan nicht durchgeführt werden, wenn Sie schwanger sind.

Während des MRT-Scans können Sie Unterwäsche, ein T-Shirt, eine Sporthose und Socken tragen. Bitte beachten Sie, dass darin absolut kein Metall vorhanden sein darf. Wenn sich in der Hose ein Reißverschluss befindet, dürfen Sie diese während der MRT-Untersuchungen nicht tragen. Für Frauen ist es wichtig zu wissen, dass Bügel-BHs während der MRT-Untersuchungen nicht erlaubt sind. Ein Sport-BH ohne Verschluss ist eine mögliche Alternative.

Bitte geben Sie uns dies im Beratungsgespräch bekannt. Wir sind bemüht, eine passende Lösung für Sie zu finden.

Das Tragen von Schmuck kann den MRT-Scan behindern und ist daher während der MRT-Untersuchungen nicht zulässig. Bitte nehmen Sie Ihren Schmuck vor der Untersuchung ab.

Wenn Permanent Make-up und/ oder Tätowierungen länger als 12 Wochen alt sind, dann verursachen sie keine Probleme beim MRT-Scan.

Während der MRT-Untersuchung macht der MRT-Scan Hunderte von Bildern Ihres Körpers. Der Scanner erzeugt während dieser Aufnahmen  Lärm. Häufig wird dieses Geräusch mit einer Baustelle verglichen, auf der kontinuierlich gebaut wird. Um sicherzustellen, dass Sie den Lärm so wenig wie möglich als störend empfinden, erhalten Sie während der Untersuchung Kopfhörer mit Musik. 

Eine Computertomographie (CT) ist eine spezielle Art der Röntgenuntersuchung um Querschnittsaufnahmen zu machen. Dabei können Organe und Strukturen gut abgebildet werden. Dieses Schnittbilddiagnoseverfahren bietet auf diese Weise größere Klarheit und mehr Details über die inneren Organe, Knochen, Weichteilgewebe und Blutgefäße, als die normalen Röntgenuntersuchungen. CT-Untersuchungen werden im Low, bzw. Low Low-Dose-Verfahren durchgeführt und sind strahlungsarm.

MRT-Scans werden mit einem Magnetresonanztomographen (MRT) erstellt. Das ist ein röhrenförmiges Gerät, ausgestattet mit elektrischen Spulen, die ein pulsierendes Magnetfeld und Radiowellen erzeugen. Die MRT ist besonders gut geeignet für Untersuchungen vom weichen Gewebe wie Gehirn, Herz, Brüste oder Bauchorgane. Auch Bandscheiben, Gelenke, Muskeln oder Blutgefäße können mit der MRT untersucht werden. Anders als bei der Computertomographie (CT) ist der Körper dabei keiner Strahlenbelastung ausgesetzt.

Ja, die Blutabnahme sollte nüchtern erfolgen, das heißt, Sie sollten am Tag der Blutabnahme weder essen noch trinken. Ein Glas Wasser ist erlaubt. Keine Sorge, wir haben in Ihr Untersuchungsprogramm ein Frühstück mit eingeplant!

Das ist kein Problem, bitte geben Sie uns dies bei der Terminvereinbarung bekannt. Wir werden Ihr Vorsorgeprogramm dementsprechend organisieren und Ihr eingeplantes Frühstück vorziehen.

In der Regel gelten Blutbefunde als aktuell, sofern Sie nicht älter als 3 Monate sind. Sollten Sie aktuelle Blutbefunde aufliegen haben, können Sie diese gerne mitbringen, unser Arzt wird diese für seine Beurteilung heranziehen.

Bitte geben Sie uns dies bei der Terminvereinbarung bekannt. Wir sind bemüht, eine individuelle Lösung für Sie zu finden.

Nach dem Befundgespräch erhalten Sie Ihre Bilder der radiologischen Untersuchungen digital, sowie einen schriftlichen Abschlussbefund.

Da Ihre Untersuchung in Österreich durchgeführt wurde, wird der Befund in deutscher Sprache verfasst. Auf Wunsch Ihren Wunsch kümmern wir uns gerne um die Übersetzung Ihres Befunds. Bitte beachten Sie, dass eine Übersetzung mit zusätzlichen Kosten verbunden ist.

Unsere unabhängigen, kooperierenden Ärzt*innen wissen sehr gut, wie man zwischen schwerwiegenden Anomalien und harmlosen Fällen unterscheidet. Auch wenn ein negatives Ergebnis vorliegt ist es wichtig, Bescheid zu wissen. So kann kostbare Zeit für eine Therapie gewonnen werden.

Haben Sie Ihre Frage hier nicht gefunden?

Wir sind montags bis freitags von 8:00 bis 16:30 Uhr für Sie erreichbar. Sie können uns in diesem Zeitraum für alle Fragen rundum die Themen medizinische Prävention, Terminierung einer oder mehrerer Untersuchungen, Ablauf des Untersuchungstages oder Erläuterung Ihrer Befunde kontaktieren.

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

E-Mail schreiben

Antwort innerhalb eines Werktages

Direkt anrufen

Mo- Fr: 08:00 bis 16:30 Uhr

Nach oben scrollen

Frühlings-Special exklusiv an unserem Standort in der Millennium Diagnostik in Wien.

-10% auf alle Total Body Scan® Vorsorgepakete.

Das Angebot ist buchbar bis 24.04.2024, die Untersuchungstermine sind bis 10.05.2024 möglich. Die Administrationsgebühr von € 45,- entfällt zusätzlich.